13. Juni 2013

"Ist der Xavier Naidoo wirklich da?" – "Ja!"

Musikstar Xavier Naidoo tourt spontan für Unterstützung der Hochwasseropfer- Auftakt in Straubing


„Ist der wirklich da?“ Die Frage stellte fast jeder der knapp 2.500 Musikfans, die am Mittwochnachmittag spontan in Straubing vor die Fraunhofer-Stadthalle kamen. Der deutsche Soul- und R&B-Sänger Xavier Naidoo hatte sich zum Überraschungs-Konzert für die Spendenaktion „Freude durch Helfen“ der Zeitungsgruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung angekündigt – ganz unkompliziert und nah am Menschen. Mit dabei waren auch Teilnehmer der Fernsehshow „The Voice of Germany“.

 

„Da müssen wir etwas machen“, war der erste Gedanke von Xavier Naidoo, als er im Probenraum von der Hochwasserkatastrophe hörte, erklärt er am Straubinger Stadtplatz beim Interview vor dem Konzert. Spontan habe er Musikerfreunde angesprochen und einem Tag nach dem Einspielen des neuen Albums den Tourbus bestiegen.

 

Quer durch Deutschland will er nun fahren und singen, um Spenden für Hochwasseropfer zu sammeln. Als Auftakt wählte er Straubing, „die Stadt kenne ich schon ein bisschen von Auftritten“, erinnert er sich an Konzerte bei „Jazz an der Donau“, dem jetzigen „Bluetone“.

 

Konzert in Straubing für Deggendorf

 

Absichtlich wollen Xavier Naidoo und seine Freunde nicht direkt in betroffenen Gebieten spielen, die Infrastruktur müsse passen und die Aufräumarbeiten will man keinesfalls behindern. „Den Deggendorfer Bürgermeister konnte ich nicht anrufen, der hat jetzt genug zu tun“, meinte der Musikstar und dankte Oberbürgermeister Markus Pannermayr, der den Auftritt mit dem Ordnungsamt regelte: „Das machen wir jetzt spontan!“ Da schmunzelten einige Straubinger, dass nicht jede Veranstaltung, wie das Holi-Festival, am Hagen abgesagt wird, „und das doch was geht bei uns“. Pannermayr schaute natürlich auch vorbei, obwohl er seinem Pressesprecher erst nicht traute: „Ich dachte, der ist auf den Anruf eines Doppelgängers hereingefallen.“ So ging es auch vielen jungen Besuchern, aber dank Internet-Auftritt von Idowa und zugehörigem Facebook-Eintrag sprach sich der Auftritt von Xavier Naidoo und Freunden schnell herum.

 

xavier-2.jpg

Immer mehr Menschen strömten auf den Platz vor der Straubinger Stadthalle, um Xavier Naidoo spontan live zu erleben.

Gestärkt mit Spargel vom Hotel Röhrl, mit einem Dankeschön für die frisch aufgeschlagene Sauce Hollandaise von Musik-Wirt Wolfgang Knorr, stieg Xavier Naidoo auf die Truck-Bühne am Hagen und begeisterte vom ersten Song an. Bekannte Hits wie „Dieser Weg“, „Nicht von dieser Welt“ und viele andere begeistern junge und alte Fans und viele, „die mal schauen wollten, ob der wirklich da ist“. Mit Handys wurde um die Wette fotografiert, Menschen sangen mit und viele konnten es immer noch nicht fassen, „dass der wirklich da ist“.

 

Spitzen-Konzert und viele spontane Unterstützer

 

Xavier Naidoo erinnerte genau so locker und leger, wie er auf die Bühne kam, an die Hochwasserkatastrophe in Deggendorf und Passau und forderte zum Spenden auf. „Straubing ist ja verschont worden, also pressen wir euch heute für die Deggendorfer aus“, scherzte er und freute sich über zahlreiche großzügige Spenden. Mitarbeiterinnen des Straubinger Tagblatts gingen mit Spendenbüchse herum. „Zehner, Zwanziger, Fünziger und sogar Hunderter geben die Leute“, freute sich Sonja Schuh vom Marketing. In den Sammelkassen fanden sich um 21.20 Uhr rund 30?000 Euro.

 

Auch andere halfen spontan. Christoph Kämpf, Geschäftsführer der Karmelitenbrauerei, kam mit zwei Lastern Bier und Limo vorbei. Die zwei Euro pro Flasche kommen der Spendenaktion zugute. Stereo Mike, auch bekannt als Michael Wittenzellner, rückte unentgeltlich mitten im Konzert an, um die Soundanlage zu verstärken, und Frauke Jungbluth von EVI Audio, hatte ein Sechs-Kanal-Mischpult von Dynacord im Wert von 1200 Euro dabei, das mit Unterschrift von Xavier Naidoo versteigert wird (Infos unter Tel. 940 6742).

 

„Was wir nicht alleine schaffen, schaffen wir zusammen“ - Xavier Naidoo hat beim Spontan-Konzert bei herrlichem Sommerwetter ein großes Herz gezeigt und wie unkompliziert auch große Musikstars sein können. Jetzt ist er schon wieder unterwegs zum nächsten Spontan-Konzert, das andere wohl auch zur Frage verleitet: „Ist der Xavier Naidoo wirklich da?“

 

Info

„Freude durch Helfen“, die Tagblatt-Benefizaktion für unschuldig in Not geratene Menschen aus der Region, freut sich über weitere Spenden für die Überschwemmungsopfer. Spendenkonten gibt es bei der:

 

Sparkasse Niederbayern-Mitte

Kontonummer 22442

BLZ 74250000

 

und bei der

 

Raifeisenbank Straubing

Kontonummer 5517770

BLZ 74260110